Irische Männer die Sex kaufen unbewegt von Wissen um Menschenhandel

Übersetzt aus dem Englischen

Original von Zara King veröffentlicht auf newstalk.ie am 27.3.2014

Irische Männer die Sex kaufen unbewegt von Wissen um Menschenhandel

Der Menschenhandel für die Prostitution macht in Irland 250 Millionen Euro Umsatz im Jahr.
Ein neuer Bericht der EU-Kommission zeigt, dass die Sex-Käufer hierzulande meist Männer in Beziehungen mit einem hohen Bildungsstand sind.

92% sind alter als 45 und verdienen mehr als 20.000 Euro im Jahr.

Einer von fünf gab an, ihm seien junge Mädchen, die Opfer des Menschenhandels waren, untergekommen, aber dennoch hat es in Irland noch nie eine strafrechtliche Verfolgung unter dem Menschenhandelsgesetz gegeben.

Die Vorsitzende des Zuwanderungsrats, Denise Charlton, sagte, “Wenn wir die Einstellungen untersuchen, dann sehen wir, dass die Tatsache, dass sie vielleicht Opfer des Menschenhandels sein könnte oder das Wissen, dass Menschenhandel vorliegt, keinerlei Einfluss auf die Muster hat. Ein hoher Prozentsatz der Käufer gab an, Sex von Personen gekauft zu haben, von denen sie glaubten, sie werden ausgebeutet – aber es gibt eine auffallende Lücke zwischen dieser Feststellung und einer Meldung an die Behörden.”

Frau Charlton berichtete Newstalk, dass bis zu tausend Frauen zu jeder Zeit in Irland zum Verkauf stehen.

Der irische Zuwanderungsrat hält heute in Dublin die “Stop Trafficking Conference” [“Menschenhandel stoppen”].

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s